Oktober 2021

Wenn Wände reden könnten…


Generationen von Schülerinnen und Schülern haben im Schülercafé des Gymnasiums und Internats Weierhof ihre Freizeit verbracht – und dabei das eine oder andere erlebt, was vermutlich innerhalb der vier Wände des Raumes bleiben soll. Der liebevoll „Royal Bunker“ genannte Jugendraum entstand vor mehr als 20 Jahren im Rahmen eines Lehrer-Schüler-Projekts. Jetzt sponsert das Alzeyer Softwarehaus HDP die Neugestaltung des Jugendcafés über drei Jahre mit insgesamt 1.500,00 Euro. „Wir unterstützen damit nicht einfach einen Aufenthaltsraum, sondern ein besonderes pädagogisches Konzept“, erklärt Dr. Anja Reinhardt, Mitglied der HDP-Geschäftsleitung. Am Weierhof werden Kinder und Jugendliche mit Diabetes mellitus Typ I durch Fachkräfte mit entsprechender Zusatzqualifikation betreut.

Jugendliche bringen ihre Ideen ein

„Internatsschüler können am Wochenende nicht immer nach Hause fahren. Es ist ganz wichtig, dass sie sich in einer Wohlfühlatmosphäre treffen und eine gute Zeit miteinander verbringen können“, erläutert Miriam Decker vom pädagogischen Team des Gymnasiums die Bedeutung des Raums. Unter ihrer Federführung entstand ein erstes Nutzungskonzept, in das die Jugendlichen mit ihren Ideen eingebunden waren. In Gruppen erarbeiteten sie anschließend Projektvorschläge, die einer Jury präsentiert wurden. Schulleiter und Geschäftsführer Michael Scholz, die stellvertretende Internatsleiterin Sandra Krahl und Verwaltungschef Jürgen Bingenheimer prämierten schließlich das Konzept „WeierDiner“, und die Sieger können sich auf die erste Party im neuen Raum freuen.

„Die Integration der Schülerideen ist für dieses Projekt sehr wichtig und wertvoll. Die Schüler haben mit großem Engagement und Einsatz ihre Ideen vorgestellt. Es ist toll zu erleben, welches Potenzial in unseren Schülern steckt, und das wollen wir auch mit diesem Vorhaben fördern“, betont Michael Scholz.

Spezielle Unterstützung von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes

Das Gymnasium Weierhof ermöglicht Kindern und Jugendlichen mit Diabetes mellitus Typ I den bestmöglichen Schulalltag unter Berücksichtigung ihrer Krankheit. Diese bereitet vielen jungen Menschen Probleme, was wiederum häufig zu einem Abfall der schulischen Leistungen führt. Im Weiherhof erhalten sie eine besondere Förderung, sowohl was den Lernstoff als auch die körperliche und seelische Gesundheit angeht. Die eingesetzten Fachkräfte verfügen über alle relevanten Zusatzqualifikationen, um den Herausforderungen gerecht zu werden.

Der Jugendraum als Rückzugsort spielt dabei eine wichtige Rolle. Zusammen mit den Schülerinnen und Schülern wurde bereits viel Eigenleistung erbracht. Sicherheitsrelevante Modernisierungen, etwa die Elektrik, wurden von Fachleuten vorgenommen. Mit dem Sponsoring können die Extras angeschafft werden, die dem Raum das „gewisse Etwas zum Wohlfühlen“ geben.

HDP hat sich bewusst für ein längerfristiges Engagement entschieden, um die Verbundenheit der Schülerinnen und Schüler mit dem Projekt zu stärken. Die Fördersumme von 1.500,00 Euro wird über drei Jahre verteilt ausgezahlt. So können immer wieder neue Gestaltungsideen eingebracht werden.

Mehr über das Gymnasium und Internat Weierhof am Donnersberg – speziell zum Diabetes-Konzept – finden Sie hier.

Instagram
06731 990-0
Kontakt@HDPGmbH.de
zu Kontaktseite

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.